Sommerweine: Mit Rosé und Weißwein der Hitze trotzen

Mit Riesling und Müller-Thurgau erfrischt durch den Sommer

Hitzehoch „Annelie“ beschert uns derzeit hochsommerliche Temperaturen. Auf der Suche nach Abkühlung ist dabei oftmals Kreativität gefragt. Wer auf klassisch erfrischenden Trinkgenuss steht und Wein liebt, ist mit fruchtig-frischen Sommerweinen wie Rosé und Weißwein gut bedient.
Bild von Artikel:  Mit Riesling und Müller-Thurgau erfrischt durch den Sommer
Copyright: Deutsches Weininstitut (DWI)

Wein ist ein Lebensgefühl

Im Wein liegt nicht nur die Wahrheit, sondern er verkörpert von jeher auch ein enormes Lebensgefühl. Kein Wunder, die Geschichte des Weins geht bis in die frühen Menschheitskulturen zurück. So galt in nicht wenigen Kulturen der Wein als Getränk der Götter. Selbst heutzutage ist Wein weder bei einem guten Essen, noch auf anderen Feierlichkeiten wegzudenken. Während sich noch bis vor wenigen Jahren vor allem bei jungen Erwachsenen das Bier großer Beliebtheit erfreute, tendiert die Generation Y wieder mehr und mehr zu Wein. Ob Rotwein, Weißwein, Rosé oder Dessertweine: Die Auswahl ist schier unendlich. Bei einer derartigen Weinvielfalt fällt es oftmals schwer, sich für einen zu entscheiden. Hilfe bei der Weinauswahl bieten neben Winzern vor allem auch Weinhandlungen, die mit fachmännischem Rat zur Seite stehen. 

140 Rebsorten in Deutschland

Deutschland gilt mit rund 102 000 Hektar Rebfläche und circa 140 Rebsorten als absolutes Weinanbauland. Die Hauptanbaugebiete erstrecken sich von der Elbe bis zum Bodensee. Als lupenreine Weißweingebiete gelten dabei Mosel, Saar und Ruwer, während Rheinhessen und die Pfalz als die beiden größten Anbaugebiete für Rotwein gelten. Als beliebteste weiße Rebsorten gelten Riesling und Müller-Thurgau, während beim Rotwein der Spätburgunder und Dornfelder die Nase vorn haben. 

Riesling ist unangefochtene Nummer 1

Neben der Frage nach dem richtigen Wein spielen bei vielen Menschen auch Faktoren wie die Jahreszeit eine Rolle bei der Auswahl des passenden Weins. Während im Winter vor allem Rotweine gern getrunken werden, haben leichte Weißweine und Roséweine im Sommer Hochkonjunktur. So ist bei den weißen Rebsorten vor allem der Riesling die unangefochtene Nummer 1 in Deutschland. Der Riesling wächst in beinahe allen deutschen Weinanbaugebieten und ist je nach Geschmack von trocken bis fruchtig-süß erhältlich und gilt daher als perfekter Sommerwein. Die trockenen bis halbtrockenen Rieslinge passen besonders gut zu leichten Gerichten, gedünstetem Fisch, Geflügel und gekochtem Fleisch während die halbtrockenen bis lieblichen Rieslinge sehr gut mit Frischkäsespeisen harmonieren. 

Galt Roséwein bis vor einigen Jahren in Frankreich noch eher als Abfallprodukt bei der Weinherstellung, ist mittlerweile jede fünfte Flasche Wein, die in Frankreich über den Ladentisch geht, ein Rosé. Ausgerechnet die feine New Yorker Gesellschaft entdeckte den lachsfarbenen „Zungenschmeichler“ als neues Partygetränk für sich und so dauerte es nicht lange bis die Roséwein-Welle auch nach Deutschland schwappte. Kein Wunder, steht der Rosé doch für unkomplizierte, entspannte Lebensfreude und passt damit herrlich zu heißen Sommertagen und lauen Sommerabenden mit lecker Gegrilltem und knackigen Salaten. 

Sommerweine: Warum Riesling und Rosé super erfrischen und einfach lecker schmecken

Unser Such Dich Grün Weinkenner

Bei der riesigen Weinvielfalt, den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Qualitätsunterschieden fällt es oft schwer, den Überblick zu behalten. Genau deswegen haben wir uns mit Jacob Wende tatkräftige Unterstützung zum Thema Wein in die Such Dich Grün-Redaktion geholt. Er wird monatlich eine Weinempfehlung zum Besten geben und euch interessante Weine vorstellen, die ihr unbedingt mal probieren solltet. 

Copyright: Anton D.H. Tran

Über Jacob:

Schon während seines Studiums der Rechtswissenschaften entwickelte er eine große Leidenschaft für das Thema Wein. So hat Jacob schon in recht jungem Alter an einer Vielzahl von Weinverkostungen teilgenommen und später auch selbst geführt. Nach seinem Studium konnte er umfangreiche Erfahrungen auf einem der führenden Weingüter in Deutschland sammeln, wo er sowohl während der Lese als auch bei der Kellerarbeit mitgeholfen hat. Hierbei entwickelte sich für ihn ein ganz neues Bewusstsein für landwirtschaftliche Produkte. Gegenwärtig lebt und arbeitet Jacob in Frankfurt am Main, wo die großen Weinanbaugebiete nur einen Katzensprung entfernt liegen. Somit lernt er ständig neue, spannende Weine kennen, von denen er euch bestimmt den einen oder anderen gern vorstellt.

09.07.2015 · 11:19 · Autor: Nadine Mittag · Quelle: · Kategorie: Essen und Trinken
1. Bewertungsstern2. Bewertungsstern3. Bewertungsstern4. Bewertungsstern5. Bewertungsstern (0 bei 0 Bewertungen)

(0)

(0)

(0)

(0)

(0)


Bewertungen

Eigene Bewertung abgeben