Vier nachhaltige Unterwäschelabels mit Stil und Chic

Bio Unterwäsche zum Wohlfühlen

Kleidung ist für viele Menschen von enormer Bedeutung. Stylisch soll sie sein und möglichst angenehm zu tragen. Aber wie siehts eigentlich „untendrunter“ aus? Legen wir auch Wert auf Nachhaltigkeit, Komfort und gute Materialien wenn es um unsere Unterwäsche geht?
Bild von Artikel: Bio Unterwäsche zum Wohlfühlen
Copyright: hessnatur

Wir stellen euch vier nachhaltige Labels vor, bei denen nicht nur stilvolle Unterwäsche mit Chic,  sondern auch das Thema Nachhaltigkeit ganz weit oben stehen.

AIKYOU: Perfekter Sitz für kleine Brüste

Das Label AIKYOU hat sich speziell auf kleine Brüste spezialisiert und bietet hochwertige, super bequeme Lingerie, Unterwäsche und Dessous für Frauen mit kleinerer Oberweite. Da zwickt nichts sondern alle Teile, ob BH oder Slip, sitzen wie eine zweite Haut. Die Schnitte und Materialien setzen kleine Busen perfekt in Szene. Die stylische Unterwäsche für Frauen besteht haptsächlich aus Bio-Baumwolle, die Fairtrade-zertifiziert ist und fast komplett in Europa produziert wird. Sämtliche Wäsche von AIKYOU trägt das Prädikat „Naturfaser aus kontrolliert biologischem Anbau“.  - Toll und wichtig: Das Label hat auch sehr anschmiegsame und bequeme Prothesen-BHs im Angebot (nach Brustbkrebserkrankung).

Preise: Bustiers ab 49 Euro, BHs ab 49 Euro, Slips und Höschen ab 27 Euro; erhältlich u.a.bei Glore.    

TestbildTestbildTestbildTestbild

Hessnatur: Bio-Baumwolle für ein samtweiches Tragegefühl

Die Unterwäsche von Hessnatur darf in keinem Wäscheschrank fehlen, wenn man zu sensibler Haut neigt. Die Unterwäsche ist aus ausgewählten, unbedenklichen Naturmaterialien wie Bio Baumwolle oder Modalfasern hergestellt und bietet sehr guten Tragekomfort. Ob Funktionswäsche, die klassische Serie „Pure Nature“ mit Klassikern aus ungeblichener und ungefärbter Bio Baumwolle, die Linie „Pure Daily“ aus Ripp-Jersey und Bio Baumwolle, die Serie „Wolle und Seide“ aus atmungsaktiver Bio-Schurwolle und weicher Seide oder die sinnliche Pure Lux-Serie mit Wäsche aus handgepflückter Bio Baumwolle und Elasthan: Das Label Hessnatur bietet die passende Unterwäsche für jeden Körper.

Preise: BHs ab 24,95€ - 49,95€, Höschen ab 8,95€ - 49,95€.

TestbildTestbildTestbild

Thokk Thokk: GOTS-und Fairtrade-zertifizierte Unterwäsche mit Stil

Das Münchner Modelabel Thokk Thokk produziert Fairtrade-zertifizierte Kleidung für Damen und Herren – und das bereits seit 2006. Unterwäsche und Socken befinden sich ebenfalls im Sortiment des nachhaltigen, grünen Fashion Labels. Die Unterwäsche Kollektion betseht aus Pantys, Tangas und Leggings, die aus zertifizierter Bio Baumwolle  und einem sehr geringen Anteil an Elasthan gefertigt sind. Die Unterwäsche von Thokk Thokk bietet eine perfekte Passform, Style und einen sehr bequemen Tragekomfort. Sämtliche Kleidungsstücke werden unter fairen Bedingungen in Süd-Indien gefertigt – vom ersten bis zum letzten Produktionsschritt – und sind GOTS-und Fairtrade-zertifiziert. Auch bei Verpackung und Versand setzt das nachhaltige Modelabel auf ökologische Standards. So erfolgt der Versand der Kleidung und in biologisch abbaubaren PVC-freien Plastik-Verpackungen.

Preise: Die Pantys kosten 16,95€, Tangas sind ab 9,95€ und die Leggings für 34,94€ erhältlich, u.a. bei Glore in München.

TestbildTestbildTestbild

Grüne Erde: 

Grüne Erde ist eines der ältesten ökologischen Labels überhaupt. Das Label bietet neben nachhaltiger und ultra bequemer Unterwäsche aus Bio Baumwolle auch Möbel, Betten, Heimtextilien oder Naturkosmetik. Sämtliche Produkte von Grüne Erde werden ohne Chemie und ohne Gentechnik hergestellt. Handwerkliche Arbeit, Langlebigkeit der Produkte, traditionelle Methoden und natürliche Materialien stehen im Fokus des grünen Labels. Die Unterwäsche Kollektion von Grüne Erde umfasst Ripp Tops, Hipster, Minislips, Bügel BHs, Sport BHs und Hüftslips, die aus reiner Bio Baumwolle - ungefärbt, ungebleicht, chemie- und reizfrei gefertigt sind. 

Preise: BHs sind ab 29,90€ erhältlich, Hipster ab 22,90€, Hüftslips kosten um die 25€ und die Ripp Tops gibt es ab 29,90€.

TestbildTestbildTestbild

Fazit: Auch „untendrunter“ sollte es fair zugehen!

Ähnlich wie bei unserer Oberbekleidung sollte uns auch das Thema Unterwäsche nicht egal sein. Fair produzierte und aus Stoffen wie Bio Baumwolle oder Modalfasern hergestellte Unterwäsche sollte genauso in unseren Fokus rücken wie andere nachhaltige Kleidungsstücke. Denn kein Mensch sollte unter extrem unfairen Arbeitsbedingungen arbeiten müssen oder sich mit Kleidung bedecken, die vor Chemie nur so trieft. 

25.01.2018 · 16:46 · Autor: Nadine Mittag · Quelle: · Kategorie: Mode
1. Bewertungsstern2. Bewertungsstern3. Bewertungsstern4. Bewertungsstern5. Bewertungsstern (0 bei 0 Bewertungen)

(0)

(0)

(0)

(0)

(0)


Bewertungen

Eigene Bewertung abgeben