Balkonpflanzen für den Herbst: Spätsommer auf dem Balkon

So machst du deinen Balkon fit für den Herbst

Die Tage werden langsam kürzer, es wird früher dunkel und der Herbst steht kurz bevor. Jetzt ist die optimale Zeit, um den Balkon für den Herbst vorzubereiten. Wir stellen euch wunderbare Balkonpflanzen für den Herbst vor, passende Pflanzgefäße und geben euch Tipps für eine schöne Herbstdekoration auf eurem Balkon.
Bild von Artikel: So machst du deinen Balkon fit für den Herbst
Copyright: Such Dich Grün

Diese Balkonpflanzen eignen sich für den Herbst

Nur weil der Sommer sich dem Ende entgegen neigt, heißt das nicht, dass dein Balkon trostlos aussehen muss. Im Gegenteil, es gibt richtig schöne Herbstpflanzen, die deinen Balkon verschönern. Welche Balkonpflanzen das sind, haben wir dir hier aufgelistet:

Äpfel

Copyright: Such Dich Grün

Heidekraut (Erika)

Das Heidekraut, auch Erika genannt, wächst und gedeiht beinahe überall, ob im Garten, Pflanzkübel oder auf dem Balkon. Gute Pflege muss man ihr dennoch gönnen. Die Farbpalette der Blüten reicht von Weiß über Rosa und Karminrot bis Purpur. Heidekräuter gedeihen am besten an sonnigen Standorten, tolerieren aber auch halbschattige Plätze. Heidekraut ist sehr widerstandsfähig, weshalb einige Sorten sich besonders gut als winterharte Pflanzen eignen. Am farbenfrohsten sind übrigens Glockenheide und Besenheide. Heidegewächse lieben zudem einen feuchten und sauren Boden. Als Pflanzerde bietet sich eine Mischung aus handelsüblicher Blumen- und Moorbeeterde an. Diese kann zur Auflockerung  auch mit Sand angereichert werden. Als Dünger eignet sich Rhododendrondünger.

Herbstastern

Copyright: Such Dich Grün

Herbstastern

Es gibt sowohl Sommer- als auch Herbstastern, wobei vor allem die Herbstaster eine prachtvolle Blüte aufweist. Es gibt sie in verschiedenen Farben, u.a. in Weiß, Lavendel, Rosa, Rot oder Violett. Zudem gibt es sie in unterschiedlichen Sorten: als Myrtenaster, Kissenaster, Raublattaster, Glattblattaster und Wildaster. und verschiedenen Sorten. Herbstastern sind mehrjährig und benötigen etwas mehr Pflege als Sommerastern. Sind sie aber erst einmal ordentlich gepflanzt und pflegst du sie richtig, hast du bis zum ersten harten Frost etwas von der Blütenpracht der Herbstster. Die Herbstastern lieben ein sonniges Plätzchen sowie fruchtbaren Boden, welcher mäßig feucht und durchlässig ist. Da du die Herbstastern auf dem Balkon anpflanzt, musst du daran denken, den Pflanzenbehälter regelmäßig zu bewässer, damit dir Wurzelstümpfe der Astern nicht austrocknen. 

Fetthenne

Copyright: Such Dich Grün

Fetthenne

Die Fetthenne (Sedum) ist die ideale Balkonpflanze, wenn du den Sommer auf dem Balkon oder Terrasse verlängern möchten. Selbst bei Schmuddelwetter zeigt diese Herbstpflanzee ihre weißen, gelben, rosafarbenen oder karmin- bis purpurroten Blüten in voller Pracht. Es gibt etwa 400 Arten, von Bodenedecker bis zu sehr hohen Arten. Für den Balkon sind besonders die Bodendecker-Fetthennen geeignet.  Am besten pflanzt du sie in entsprechende drainagefähige Kübelgefäße (verhindern Staunässe)und verzichtest auf Dünger damit sie auch nicht höher als Bodendecker werden. 

Chrysanthemen

Copyright: Such Dich Grün

Chrysanthemen

Chrysanthemen sind mehrjährige, sehr blühfreudige Pflanzen und im Herbst die ideale Kübelpflanze für den Balkon. Es gibt schätzungsweise über 5000 Sorten. Chrysanthemen mögen es halbschattig und benötigen viel Wasser (keine Staunässe) und in regelmäßigen Abständen einen guten Flüssigdünger. Bei richtig guter Pflege kann es sein, dass du bis Weihnachten Freude an den hübschen Chrysanthemen hast. Dennoch sind Chrysanthemen frostempfindlich, wenngleich es neuerdings auch winterharte Sorten gibt. 

Chrysanthemen

Copyright: Such Dich Grün

Alpenveilchen

Das Alpenveilchen ist vielen als Zimerpflanze bekannt. Bei richtiger Pflege hält es die Pflanze aber auch ziemlich gut auf dem Balkon aus. Die Temperatur ist für das Alpenveilchen ausschlaggebend. Bei 10 bis 15 Grad Celsius fühlt es sich am wohlsten und blüht entsprechend am längsten. Hohe Temperaturen mag die Pflanze gar nicht. Dennoch muss das Alpenveilchen vor Frost geschützt werden. Das Alpenveilchen mag Wasser, weshalb auch bei Regen die Erde auf ausreichend Feuchtigkeit kontrollieren werden sollte. Beim Düngen lautet das Motto: In Maßen statt in Massen.

Dahlien

Copyright: Such Dich Grün

Dahlien

Dahlien sind wunderschöne Blütenpflanzen, die ursprünglich aus Mittelamerika stammen. Bekannt sind sie vorwiegend freistehend im Garten als Beetpflanze. Aufgrund ihrer langen Blütezeit (Juni bis zum ersten Frost) und Robustheit kann man sie aber auch problemlos in großen Pflanzgefäßen bzw. Töpfen pflanzen. Für den Balkon eignen sich kleine bis mittelgroße Dahliensorten. Dahlien mögen es vollsonnig, warm und windgeschützt. Dahlien müssen regelmäßig gegossen werden, wenn auch darauf geachtet werden muss, dass sich keine Staunässe bilden darf. Nach dem ersten Frost müssen die Dahlienknollen aus der Erde geholt und am besten im Keller gelagert werden bis zum Frühjahr.

Stacheldraht

Copyright: Such Dich Grün

Stacheldraht (Gitterkraut)

Der Stacheldraht, auch bekannt als Gitterkraut oder Silberdraht, ist eine ideale Herbstpflanze für den Balkon. Die außergewöhnliche Wuchsform macht sie zu einem echten Hingucker. Stacheldraht lässt sich wunderbar mit Heidekraut kombinieren. Als Substrat eignet sich am besten torffreie Gemüseerde. Der Stacheldraht ist nicht frostfrei, weshalb sie an einem frostfreien Ort überwintern muss. Die Herbstpflanze sollte mäßig gegossen und gedüngt werden (keine Staunässe).

Die passenden Pflanzgefäße

Damit dein Balkon im Herbst mit herrlichen Herbstpflanzen geschmückt sein kann, sind die passenden Pflanzgefäße von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Ob Pflanzkübel aus Kunststoff, Terrakottakübel oder Tontopf: Das Material ist ausschlaggebend für das Wachstum deiner Pflanzen. Auch wenn die Optik für viele ein entscheidendes Kriterium ist: Nur schön aussehen ist auch in diesem Fall leider nicht ausreichend.

Kunststoffkübel: Unkompliziertes Umtopfen aber keine lange Lebensdauer

Kübel aus Kunststoff sind leicht und verhindern, dass das Gießwasser schnell verdunstet. Für Kübelpflanzen, die eher trockenen Boden mögen, eignen sich Kunststoffkübel* demzufolge nicht. Das Umtopfen hingegen ist sehr leicht, da die Wurzeln an der glatten Oberfläche nicht haften und somit keine Wurzeln abgerissen und sehr empfindliche Pflanzen geschädigt werden können. In punkto Haltbarkeit sind Kunststoffkübel jedoch alles andere als langlebig. Viel Sonne lässt sie leicht spröde werden, weshalb sie im Vergleich zu Terrakotta oder Tontöpfen keine lange Haltbarkeit aufweisen. 

Zinkwannen: Schick aber oft schädlich

Zink ist schon seit längerem wieder ein Trendmaterial im Deko-Bereich. Doch so stylisch Zinktöpfe und Zinkwannen* auch sein mögen – sie können deine Pflanzen und Blumen schädigen. JE nach Witterung kann sich das Zink zersetzen und gelangt unweigerlich in die Erde. Dort nehmen die Pflanzen das Zink auf und können daran zu Grunde gehen. Wenn du also für deine Pflanzen nicht auf Zinkwanne oder andere Zinkbehälter verzichten willst, musst du diese mit Teichfolie oder Kunststofffolie verkleiden. 

Terrakottakübel und Tontöpfe: Langlebig aber schwer

Keine Frage, Terrakotta- und Tontöpfe (erhältlich u.a. im Baumarkt) sind sehr schön und versprühen ein mediterranes Flair, wie man es aus dem Urlaub kennt. So schön die Pflanzkübel* jedoch sind: Sie sind wahre Schwergewichte und nur schwer zu transportieren, was ein Umtopfen kaum möglich macht. Wenn die Töpfe nicht lackiert sind, kann Wasser durch die Töpfe entweichen und verdunsten. Das gibt unschöne Kalkflecken. Im schlimmsten Fall macht sich Moos an den Töpfen breit. Daher müssen Terrakotta- und Tontöpfe regelmäßig gesäubert werden. 

Unser Tipp: Pflanze deine Herbstblumen in einen Kunststofftopf und stelle ihn einfach in einen Terrakottakübel. Umtopfen und Transport sind somit unkompliziert und der Terrakottakübel bleibt schön sauber. Aber das Beste: Du kannst dir problemlos das mediterrane Flair auf deinen Balkon holen!

Wir hoffen, dir mit unserem Überblick über schöne Herbstblumen für deinen Balkon und entsprechende Tipps zu den passenden Pflanzgefäßen Inspirationen für deinen zu können und freuen uns über dein Feedback. 

 

14.09.2018 · 10:37 · Autor: Nadine Mittag · Quelle: · Kategorie: Haus und Garten
1. Bewertungsstern2. Bewertungsstern3. Bewertungsstern4. Bewertungsstern5. Bewertungsstern (0 bei 0 Bewertungen)

(0)

(0)

(0)

(0)

(0)


Bewertungen

Eigene Bewertung abgeben