Big Points

Juli 2024
Copyright: CC BY-SA 4.0, Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum (KNK)

Big Points im Klimawandel sind besonders effektive Maßnahmen zur CO2-Reduktion.

Im Klimaschutz werden “Big Points” genutzt, um Änderungen aufzuzeigen, durch die sich besonders viel CO2 einsparen lässt. Diese Maßnahmen führen zu großen Verminderungen im CO2-Fußabdruck und ermöglichen Einsparungen von einer halben Tonne CO2 oder mehr pro Jahr.

Das Umweltbundesamt empfiehlt sieben Big Points, die den persönlichen Fußabdruck um die Hälfte reduzieren können:

  1. Sparduschkopf: Durch den Einsatz eines wassersparenden Duschkopfs wird der Wasserverbrauch reduziert.
  2. Flugverzicht: Weniger Flugreisen tragen erheblich zur CO₂-Einsparung bei.
  3. Wohnraum: Eine gute Gebäudedämmung senkt den Energieverbrauch.
  4. Ernährung: Mehr pflanzliche Lebensmittel und weniger Fleisch tragen zur Nachhaltigkeit bei.
  5. Strom: Der Wechsel zu erneuerbaren Energien und Ökostrom reduziert den CO₂-Ausstoß.
  6. Fortbewegung: Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fahrrad statt Auto.
  7. Konsum: Bewusste Kaufentscheidungen mit Blick auf Nachhaltigkeit treffen.

Du findest den Artikel spannend? Dann teile ihn doch gerne!
Das könnte dich auch interessieren
E-Scooter

E-Scooter

Dies sind einige der wichtigsten Fakten zu E-Scootern.

CO2-Neutralität

CO2-Neutralität

co2-neutralitaet