Fracking

Auch „Hydraulic Fracturing“ – ist ein Verfahren das Erdgas (und -Öl) aus festen unterirdischen Gesteinsschichten an die Oberfläche fördert. Das Gas ist in kleinen Hohlräumen eingesperrt und kann deshalb nicht entweichen. Es wird zunächst hunderte Meter tief in die Erde gebohrt und dann mit sehr hohem Druck ein Gemisch aus Wasser, Sand und Chemikalien horizontal durch die Gesteinsschichten gejagt. Dabei brechen die Gesteinsschichten auf und die Festkörper halten diese Risse geöffnet, damit das Gas zusammen mit der Bohrflüssigkeit entweichen kann. Die teils giftigen Chemikalien dürfen dabei nicht ins Grundwasser gelangen. Außerdem benötigt der Prozess an sich eine enorme Menge an Wasser.