Thermohaline Zirkulation

Januar 2023
Copyright: Adobe Stock

Die Thermohaline Zirkulation beschreibt Meeresströmungen, die sich durch alle Ozeane ziehen. Sie entstehen aufgrund lokaler Salzgehalt- und Temperaturunterschiede. Diese ergeben sich unter anderem im Wärme- und Süßwasser Austausch mit der Atmosphäre sowie der Bildung bzw. dem Schmelzen von Meereis. Temperatur und Salinität sind ausschlaggebend für die Dichte des Wassers, Differenzen in der Dichte führen mitunter zum Absinken von Wassermassen in den Subpolargebieten. Dieses Phänomen ruft wiederum Ausgleichsströmungen hervor. Diese Strömungen übertragen unglaubliche Mengen an Wärmeenergie und nehmen Einfluss auf den Wasserkreislauf der Erde.

Durch das Schmelzen von Gletschern wird der Zirkulation beispielsweise Energie geraubt, indem Süßwasser zugeführt wird, was die Dichtegradienten verändert und die Strömungen schwächen kann.

Du findest den Artikel spannend? Dann teile ihn doch gerne!
Das könnte dich auch interessieren