IPCC (Weltklimarat)

Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) bezeichnet den zwischenstaatlichen Ausschuss für Klimaänderungen und wurde 1988 von der Weltorganisation für Meteorologie und dem Umweltprogramm der UN gegründet. Das Gremium agiert frei von Regierungen und beschäftigt mehr als hundert Forschende, die neuste Erkenntnisse zur globalen Erderwärmung und ihren Auswirkungen prüfen und darüber berichten. Außerdem gibt er Vorschläge für den Kampf gegen den Klimawandel und liefert Prognosen für die Zukunft.